Neujahrswünsche 2019

Wenn uns der Herr Kozlík für Reportér fotografiert hat, Barbar verschwand. Wenn wir ihn in die Aufnahme eingesetzt haben, kamen die Kondolenzen.  Die gute Nachricht ist: er lebt!

Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2018

Wenn man 100 Jahre der Entstehung der Tschechoslowakei, 50 ab dem Schicksalsjahr 1968 und 25 der Entstehung der Tschechischen und auch der Slowakischen Republik feiert, ist eine Nostalgie erlaubt!

Neujahrswünsche 2018
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2017

Der Treppenfall von Jelena  verursachte, dass sich im ursprunglichen termin statt uns zwei mit Barbar die elementare Familie mit Partnern fotografiert hat….

Neujahrswünsche 2017
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2016

Erinnerung an alte Zeiten hat von dem Gebäude des Verfassungsgerichtshofs der Präsident dieser Institution Pavel Rychetský abgehängt und, als fleissiger Besucher aus dem Dissent, der Villa in Sázava gewidmet.

Pour féliciter 2016
Foto: © Archiv Pavla Kohouta

Neujahrswünsche 2015

Endlich beginnen wir auch die nette kleine „Taschenvilla“ in Sazava, die schon seit siebenundfünfzig Jahren unser Fixpunkt ist, zu geniessen.

Neujahrswünsche 2015
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2014

„Jetzt haben wir Wien auch in einer 32 Quadratmeter Garconniere genügend ausgekostet und Barbar meint, es ist an der Zeit, sich für immer in der Heimat niederzulassen.“

Neujahrswünsche 2014
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2013

»Wir können nicht ewig die fortlaufende Bigamie zweier Städte betreiben, also bis wir uns in Prag für immer festsetzen, nützen wir noch Wien aus.«

Neujahrswünsche 2013
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2012

»Prag ist das schönere Wien, Wien ein funktionierendes Prag – warum das eine für das andere opfern? Nach Jahren wieder freundlich aus Wien.«

Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2011

»Im Bad, wo Richy wackelte, beginnt eine neue Zivilisation wie auch ein neues Leben. Der Neuling bekam den Namen Barbar, aber er verdient den Zunamen "der Zärtliche".«

Neujahrswünsche 2011
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2010

»Die letzte Stunde in der Wohnung am Kohlmarkt Nummer eins, wo Richy es noch schaffte zu sterben. Das verwaiste Halsband ruft laut nach einem Nachfolger.«

Neujahrswünsche 2010
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2009

»Die Aussicht in Richtung Norden verweiste. Nach dreißig Jahren siedelt das Duo in die nahe Garconniere um, wo es der weite Ausblick in Richtung Süden entschädigt.«

Neujahrswünsche 2009
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2008

»Entschieden: Prag wird die Hauptadresse des Lebens werden, Wien bleibt die Steueradresse. Von einer Aussicht wird sich das Trio verabschieden müssen.«

Neujahrswünsche 2008
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2007

»Zu dem Ehrendoktorat in Almata sind Nachweispapiere nicht angekommen, wann der Beehrte die Dissidenten getroffen hat. Sein Talar wird also als Heimbekleidung verwendet.«

Neujahrswünsche 2007
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2006

»Sämtliche Orden wurden nicht von der Burg verliehen, sondern aus der Requisitenkammer im Theater ausgeliehen. Auch die Prager Aussicht bietet 360 Grad an.«

Neujahrswünsche 2006
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2005

»Das Leben zeigt bessere Seiten und verdient, gefeiert zu werden. Es nähert sich aber die Entscheidung, ob sein Schwerpunkt in Prag oder in Wien sein wird.«

Neujahrswünsche 2005
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2004

»Die Aufnahme will die Behaglichkeit nach dem Ende der Aktion suggerieren. Der Herr täuscht das Stricken einer Jacke, die Frau das Gaffen vor. Richy nutzt die Situation aus.«

Neujahrswünsche 2004
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2003

»Nach fünf Jahren ging der Vorhang über der neuen Bühne des Heims auf, wohin man aus der unteren Wohnung mit dem öffentlichen Aufzug in die Arbeit fahren wird.«

Neujahrswünsche 2003
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2002

»Das Projekt wurde Wirklickeit, die Investoren zahlten in die Bank ihre letzten Hemden ein, aber aus Wien stellen schon die Spediteure das Archiv und die Bibliothek zu.«

Neujahrswünsche 2002
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2001

»Der rasant begonnene Umbau wird durch traditionelle Krisen und Bankrotte frisch gegründeter Privatbaufirmen gebremst. Zum Glück stirbt die Hoffnung zu letzt.«

Neujahrswünsche 2001
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 2000

»Die Mieter demonstrieren die Entschlossenheit, das neue Teil des Heimes nötigenfalls mit Selbsthilfe zu bauen. Jemand gab das Warten auf Bestechung auf, es leuchtet grün.«

Neujahrswünsche 2000
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1999

»Nach einem Jahr ohne die nötigen Stempel versucht das Trio, das Studio zumindest probeweise zu nutzen. Der Eindruck entsteht, dass jemand auf Bestechungsgeld wartet.«

Neujahrswünsche 1999
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1998

»Der Raum wird unter dem Dach des Prager Hauses gefunden und vom Magistrat zum Ausbau zugeteilt, mit dem Bonus zwanzigjähriger kostenlosen Nutzung.«

Neujahrswünsche 1998
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1997

»Und das Leben wuchert schon wieder, so dass es nicht einmal in beide Wohnungen hineinpasst. Es wird ein Raum für das ständig wachsende Archiv gesucht.«

Neujahrswünsche 1997
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1996

»Und wieder wird wie zu alten Zeiten gereist, neu ist die ganze weite Welt geöffnet, aber die Hauptroute des Lebens bleibt Wien – Prag und zurück.«

Neujahrswünsche 1996
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1995

»Und schon ist er da, nicht ahnend, wie gut ihm das Schicksal die Herrchen aussuchte. Die aktuelle Bearbeitung von Richard III. bescherte dem dritten den Namen Richy.«

Neujahrswünsche 1995
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1994

»Die zwei haben nie Pseudogotik vertragen. Nun leben sie in ihr – und wie gern. Nur ein rarer Rauhhaardackel ist weit und breit nicht in Sicht.«

Neujahrswünsche 1994
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1993

»Die Wohnung ist schon schön, aber traurig. Ein weiterer treuer Kumpel ging in die ewigen Jagdgründe ein. Die verlassenen Schüsseln rufen stumm nach einem neuen.«

Neujahrswünsche 1993
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1992

»Weil die Heimkehrer vom Regime ins Exil hinausgedrängt wurden, musste ihnen die Gemeinde eine Wohnung anbieten, wenn auch in leicht unerfreulichem Zustand.«

Neujahrswünsche 1992
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1991

»Noch ohne eine Wohnung in Prag, aber schon wann immer sie wollen vor der berühmten "Briefmarke" der Stadt weilen zu dürfen, wo beide geboren wurden.«

Neujahrswünsche 1991
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1990

»Wie es der Dichter Neruda prophezeite: "Die Zeit zerriss den Vorhang - und änderte die Welt"! Die Brücke soll nächstes Jahr für die Bürger beider Länder in Betrieb gehen.«

Neujahrswünsche 1990
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1989

»Die Brücke hinter dem Duo hat seit vierzig Jahren keine Fahrbahn, damit die bösen Österreicher nicht die braven Tschechen überfallen. Den Áda hatte eine Hündin weggelockt.«

Neujahrswünsche 1989
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1988

»Die eingesammelten Flaschen aus der Champagne warten auf den 20. Juli, wo sie zur Feier des sechzigsten Jahres eines Lebens explodieren werden.«

Neujahrswünsche 1988
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1987

»Im Weinberg des beliebten Heurigen wartet das Trio mit Gefässen für den nächsten Wein, nicht ahnend, dass er in einem anderen Europa getrunken werden wird.«

Neujahrswünsche 1987
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1986

»Das zum zweiten Mal gebrochene Bein minderte nicht die Lust, sportliche Aktivitäten zu betreiben, aber engte stark das geeignete Terrain ein.«

Neujahrswünsche 1986
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1985

»Das Jahr der Büchertaufen und Theaterpremieren "all over the world". Aber auch ein Jahr der Enttäuschung vom Benehmen vieler westlicher Kollegen.«

Neujahrswünsche 1985
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1984

»Viribus unitis – mit vereinten Kräften: die emigrierte Tochter Kateřina mit ihrem Sohn Lukáš, der Sohn Ondřej mit seiner Frau Eva und dem Sohn Mikuláš.«

Neujahrswünsche 1984
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1983

»Was fehlte, war nur mehr ein Rauhhaardackel. Aus dem vom exilierten Sohn mitgebrachten Grammophon kriecht nach elf Jahren ein weiterer Weltmann heraus – Áda.«

Neujahrswünsche 1983
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1982

»Der Umbau der Mietwohnung führte an den Rand des Bankrottes, verschaffte aber einen tröstlichen Platz zum Leben. Von ihrem Dach sieht man ganz Wien.«

Neujahrswünsche 1982
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1981

»Die gütigen Sterne sorgten sehr schnell für ein schönes Heim in Wien. Nur seine Einrichtung wird noch einige Jahre höchst bescheiden bleiben.«

Neujahrswünsche 1981
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1980

»Bei der Heimkehr wurde das Paar ins Exil vertrieben. Die ersten Weihnachten verbringt es in jener Stadt, wohin die k. und k. Monarchie den Dissidenten Havlíček verbannt hat.«

Neujahrswünsche 1980
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1979

»An Stelle der Herrchen wurde feige der wunderbare Hund getötet. Im Erzherzogszimmer des Wiener Burgtheaters erinnert an ihn nur noch der Kunstknochen…«

Neujahrswünsche 1979
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1978

»Das Imperium schlug zurück. Die Wohnung am Hradschin weggenommen, das Trio übersiedelt nach Sázava, die Wohnungseinrichtung vom Staat in ein Lager gebracht.«

Neujahrswünsche 1978
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1977

»Friedliches Zusammenleben im Minibad: auf Edas Kopf der Wellensittich Valtrr. Diese Pour-feliciter-Karte bringen die Medien mit dem Titel Das süße Leben der Chartisten.«

Neujahrswünsche 1977
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1976

»Unter den eigenen Fenstern als auch denen des Präsidenten, in einem toten Winkel, wo die Wachen nicht hinsehen, führt Eda seinen Sohn Janeček vor; den soll bald ein Zug töten....«

Neujahrswünsche 1976
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1975

»Es kommen Arbeitsangebote aus dem Ausland. Zet würde gerne hinfahren, während er ohne den Verlust der Würde arbeiten möchte. Eda ist es egal.«

Neujahrswünsche 1975
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1974

»Das Wasser der Schikanen steigt ständig, aber Eda bekommt den Titel "Zuchthund der Tschechoslowakischen sozialistischen Republik – Elite Rekord!"«

Neujahrswünsche 1974
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1973

»Pässe längst abgenommen, die Welt schrumpfte in ein einziges Land, das das Trio fleißig in einem kleinen Fiat durchquert, um endlich die Heimat kennen zu lernen.«

Neujahrswünsche 1973
Foto: © Archiv Pavel Kohout

Neujahrswünsche 1972

»Den Geächteten beginnt die Polarnacht. Durchwärmen soll sie auch das neue Familienmitglied, der Rauhhaardackel Edison Venor, vertraulich Eda genannt.«

Neujahrswünsche 1972
Foto: © Archiv Pavel Kohout